"Was verlorenging ist die Fähigkeit, sich einzulassen auf zufällige Erfahrungen, Kontrolle aufzugeben und sich selbst in einer Aktivität zu verlieren; das zu finden, was Reich, vielleicht irreführenderweise, 'orgastische Gratifikation' nannte. Die orgastisch unbefriedigte Person entwickelt einen künstlichen Charakter und fürchtet sich vor Spontaneität. (...) Er bewegt sich von einer Krise zur anderen, getrieben von dem Wunsch nach Erfolg und stolz auf seine Fähigkeit, Streß zu ertragen. Seine Panzerung stellt nicht nur eine Abwehr gegen andere dar, sondern gegen sein eigenes Unbewußtes, seinen eigenen Körper. Der Panzer mag gegen Schmerz und Wut schützen, aber er schützt auch gegen alles andere. Diese Emotionen werden durch invertierte Werte niedergehalten, wie zwanghafte Sittlichkeit oder soziale Höflichkeit – die Tünche der Zivilisation."
Morris Berman, WIEDERVERZAUBERUNG DER WELT (1981)



Das Foto zum Film "Naturruhe" (YouTube):

Naturruhe
Naturruhe

www.youtube.com/watch?v=yXGINaCYjPE



2012 hatte die neue Satsang-Bewegung ihren Zenit bereits überschritten. Aus Satsang wurde allmählich Satire, aus Erleuchtung wurde Erschöpfung: das spirituelle Burn-out machte sich breit. Umso leichter wurde es, sich in einen Guru zu verwandeln und Geld mit dem NICHTS zu verdienen...