FEED... BACK & FORWARDS  2019

LOSE ARTIKEL INSPIRIERT DURCH KOLLEGEN, FANS UND FREUNDE

Buddhaschaft ist keine Demenz! Du musst keinen geistigen Prozess zum Stillstand bringen, um "frei" zu sein. WER soll sich von seinen Gedanken disidentifizieren, um nur noch Zeuge des Denkens zu sein? Der "Zeuge" ist ebenfalls nur ein Gedanke. Da ist niemand, der denkt oder Zeuge ist. ALLES FINDET EINFACH NUR STATT. Es besteht kein Grund, zu meditieren, wenn alles, was ist, als solches einfach grundlos sein darf, was es ist. Alle Metaphern sind dualistisch: Marionette, Tropfen, Zelle, Welle - die konkrete Realität ist absolut nondual! Niemand ist an unsichtbaren Fäden aufgehängt und wird vom heiligen Schicksal oder höllischen Scheusal dirigiert. Die UNENDLICHKEIT ist ein Selbstgespräch des Seins. Für das Ego wirkt das paradox, weil es in Dualitäten denkt. Aber das Denken selber ist nondual; es ist die freie Wahrnehmung des sich selbst bewussten Seins.

WER ERFÄHRT (KEINE) WAHRHEIT?

Drei ewig gleichbleibende Selbstlügen: 1) es gäbe ETWAS "Ungeborenes Eines Unbewegtes"; 2) es gäbe JEMAND, der etwas "erfahren" könne, solle, müsse, dürfe - und 3) es gäbe einen Unterschied bzw eine Trennung zwischen der "direkten Erfahrung" und der Verarbeitung bzw Versprachlichung des erfahrenen Zustandes. Weder gibt es DIE "Freiheit" (weder relative noch absolute), noch gibt es eine Person, die ETWAS (wie Freiheit, Leerheit oder das Das) erfährt, noch ist das Erfahren ein anderer Sinn als all die wunderbaren zehntausend Sinne, mit denen wir die WIRKLICHKEIT ALS ABSOLUTE WAHRHEIT verarbeiten. Der Verstand ist nichts von den Erfahrungen abgespaltenes, böses, entfremdetes - nur das eingebildete Ego glaubt, daß SPRACHE/DENKEN im Widerspruch zur Erfahrung stünde, weil das Ego daran verzweifelt, daß ihm alles wie Sand zwischen den Fingern zerrinnt und doch jedes dahin rieselnde Sandkorn DIE ABSOLUTE ANTWORT ist. Nicht weil "im" Sandkorn Freiheit/Leerheit wohne, sondern weil jedes Sandkorn selber als solches die große gesuchte Freiheit/Leerheit IST. Es gibt keine Gefangenschaft! Weil es A) gar keine "Person" gibt, die sich (wo auch?) gefangen fühlen könnte; und weil es B) keine "personfreie" Erfahrung in einem dualistisch jenseitigen Geistreich gibt, wo größere Freiheit und Leere herrsche als das Gelbsein des Sandkorns. Nur das Ego FÜHLT sich gefangen, weil es sich nicht traut, überhaupt wirklich zu FÜHLEN. Das Ego ist das erkaltete Herz des Neurotikers, der das Zerfallen des eigenen Körpers zu Staub nicht verkraftet und "Geist" außerhalb des Staubes sucht, um sich frei vom tosenden Fluss, vom permanenten Zerfließen zu wähnen... Versteckt dualistischen Egobefehlen von Gurus wie z.B. "Schau nirgendwo hin und lass den Blick in sich ruhen" entgegnet ein wahrlich egobefreites Bewusstsein nur verwundert mit der Gegenfrage: "wer?" Absolute Freiheit, Leerheit und Wahrheit wurde in der simplen Tatsache erkannt: DAS SANDKORN IST GELB! Wer widerspräche dieser Wahrheit?


dry G.I.N.* & sweet W.O.D.K.A.

(Greatest Imaginable Nonsense* & Wholeness Oneness Dao Kindness Alertness)

Das Ego ist weder gut noch schlecht, sondern ein neurolinguistischer Fake. Die Bewertungen macht nur das Ego selbst. Aber der Unterschied zwischen Ego und Individualität ist nicht missverständlich, sondern existenziell nötig. Genau diese Unterscheidung machen suchende Spiris allerdings nicht und genau DESHALB droht die Psychose beim mystischen Wegfall des Egos: weil das natürliche Ich der Individualität dann AUCH glaubt, es müsse sich aufgelöst fühlen. Das ist ein psychologisches Problem im Sprachzentrum, zu dem Gurus keine klare Stellung beziehen. Erst die fundamentale Unterscheidung zwischen virtuellem Ego (als Entfremdungswahn) und natürlichem Ichgefühl (als Wodka-Welle) ERMÖGLICHT das heilsame Eins-UND-Zwei-SEIN der Per-son (= durchtönend, durchscheinend, transparent statt transzendent). Personwerdung als Megaziel des Individuationsprozesses ist in diesem transpersonalen Sinne ganz und gar nicht romantisch, sondern der heftigste, billigste Fusel-Gin, den die Erleuchteten traditionell tabuisieren, weil er nicht so bombastisch golden glänzt, wie sie sich das wünschen, dafür umso mehr in der Seele brennt: es ist die radikale Einfachheit des Zenmeisters, der KEIN EGO HAT, sondern Per-son ist.

 

Es kann nur vermutet werden, daß sich gerade wegen diesem Standpunkt der LDL unser Buch "NULL THERAPIE" (fälschlicherweise oft mit dem Begriff Nulltherapie verwechselt) so gut verkauft (inzwischen wurde die 3000er Marke geknackt): es befreit den Sucher nicht nur vom Suchen, sondern auch von dem Aberglaube, das natürliche Ichgefühl sei etwas vom Ganzen Abgespaltenes. Das Folgebuch "m...OM...ent" beschreibt daher den transspirituellen Zustand der Individualität ALS unendliche Welle... und deshalb wird es vermutlich KEIN Bestseller, weil alle nur in die Nähe Gottes wollen, aber sich letztlich nicht trauen, den Gottesspuk aufzulösen, um SICH SELBST unendlich zu fühlen ALS Indivuduum, was für das verängstigte, eingeschüchterte Ego paradox und verwirrend scheint...

 

*Wortspiel von Wolf Sugata Schneider


WELLE STATT ZELLE

Was uns immer wieder in der Spiriszene auffällt, ist die Fixiertheit auf eine angebliche Selbstperson (jetzt als Zelle statt Welle), die Ja und Nein sagen würde, die Innen und Außen empfindet, die unglücklich/leidend sei und dann eine Anleitung zum Glücklichsein sucht. Diese restlose Auflösung des Egos in der sogenannten "mystischen Erfahrung" ist kein temporärer Zustand, dem das dann trotzdem wieder auftauchende Ego hinterher trauert oder davon angestachelt wird, es wieder erfahren zu wollen, sondern das eigentlich Dissidentische an der Auflösung ist ja ihre Irreversibilität, ihre Unumkehrbarkeit, WEIL das bewusste/erwachte Individuum sich von nun an gar nicht mehr als isoliertes Ego zu definieren vermag: das Erleben einer "Membran" (egal wie dicht oder durchlässig) resultiert bereits aus dem Glaube des Egos, es sei etwas EIGENES. Die ganzen vielen Metaphern sind ja allesamt hinfällig, wenn nichts übrig bleibt, was sich als eigen empfindet. Da ist niemand mehr, der eine Anleitung zu irgendwas braucht, keiner mehr da, der Fragen hat und Antworten braucht. Da ist nur DAS UNENDLICHE GANZE, das mit sich selbst kommuniziert in Form von all seinen Elementen: wir sind Partikel - und die Quantenphysik hat es gezeigt: ein Partikel hat Wellencharakter, wenn man das Experiment so aufbaut, dass diese Welleneigenschaften erfahrbar sein dürfen. Je nach Ausrichtung des Experiments ist das Nichts, das wir "Materie" nennen, sowohl Teilchen als auch Welle. Für das Ego mag das paradox sein, aber für das freischwebende ego-dissidente Bewusstsein besteht da kein Unterschied: es nimmt einfach ALLES WAHR. Das Ego braucht Ursachen und Wirkungen, der freie Geist (Freigeist) erlebt alles multidimensional vernetzt, verbunden, einander durchdringend und bedingend... 


L' AMOUR & LA MORT

In der neuen Emojiart-Fotocollage zum 50. Jubiläum des "Bed-in" von John Lennon & Yoko Ono unserer LDL-Gastautorin Tanja 'Lulu' Play Nerd werden die angeblichen Gegenteile als identische Illusion entlarvt; denn psychologisch gesehen muss Liebe auch "loslassen" können, um dem Objekt der Begierde gerecht zu werden, und der Tod muss "zugelassen" werden, um die Leere des Ganzen nicht zu verleugnen. Transspirituell ausgedrückt (also ohne Psychofake): Materie ohne Ego (wahnhaft dissoziierter Beobachter) kennt weder Klammern noch Jammern, weder Hingabe noch Abgabe: ALLES PASSIERT EINFACH NUR ALS DAS, WAS ES JETZT IST - niemand liebt, nichts stirbt, alles läuft!

 

Baihu Fāng 西方白虎 方 , March 19th, 2019 © ZeroYoga.de

 

S E E (K) I N G  P E R S O N

[LAST MINDLESS MEDITATION]

 

who is that person who seeks

itself as if the mirror showed a

different face than your own

 

who has the ability to reflect

the alertness of existence but

sticks to that stupid belief in a

 

god or nothingness beyond

your face and your body your

ego separates your seeing self-

 

confidence that is just a great

feeling of being an infinite wave

consisting of the empty ocean



2002 hatte die neue Satsang-Bewegung ihren Zenit bereits überschritten. Aus Satsang wurde allmählich Satire, aus Erleuchtung wurde Erschöpfung: das spirituelle Burn-out machte sich breit. Umso leichter wurde es, sich in einen Guru zu verwandeln und Geld mit dem NICHTS zu verdienen. Die LDL macht seit 2018 nur noch BEACH YOGA und empfängt Dich kostenlos ohne Scheinprobleme!

 

"Während ich mir Mühe gab, dem Blick standzuhalten, und immerzu in seine Pupillen starrte, beschlich mich das Gefühl, ins Leere zu sehen. Ja. Da war überhaupt nichts. Da war keine Persönlichkeit. Es war, als säße da eine Hülle, durch deren Einlässe ich direkt ins Vakuum blickte. Niemand. Kein Anhaltspunkt. Kein Widerstand."  Dietmar Bittrich & Christian Salvesen, DIE ERLEUCHTETEN KOMMEN (2002)