MEDITATIONSMÄRCHEN


Es sprach die Sonne zum Mond: "Ich bin das wahre Licht", als der Mond sie auf seine Leuchtkraft aufmerksam machte. Beide, Mond und Sonne, haben ihre jeweils lebenspendende Funktion für die Erde. Wenn er leuchtet, dann strahlt sie zeitgleich auf der anderen Seite. Doch jenseits dieser beiden Leuchtkörper lauert ein ganz anderes Geheimnis: dass der Mensch im tiefsten Innern weder Mond noch Sonne ist sondern unendliche Finsternis wie das von allen Sternen befreite Weltall - totale grenzenlose Leere... Daher liebt der Mensch seine beiden Lichtquellen und braucht sie für sein Leben auf der Erde bei Nacht und Tage.


Facebook-Kommentar vom 31.5.2017


2012 hatte die neue Satsang-Bewegung ihren Zenit bereits überschritten. Aus Satsang wurde allmählich Satire, aus Erleuchtung wurde Erschöpfung: das spirituelle Burn-out machte sich breit. Umso leichter wurde es, sich in einen Guru zu verwandeln und Geld mit dem NICHTS zu verdienen...