"Es ist so, als würde man versuchen, seine eigenen Augen ohne Zuhilfenahme eines Spiegels zu sehen oder die Farbe eines Spiegels mit den Farben zu beschreiben, die sich im Spiegel reflektieren." Alan Watts, DIE ILLUSION DES ICH (1966)

 

"Dies ist eine zahnlose Verschwörung, wie ein Club für Gefängnisausbrecher. Diese Veranstaltung, zu der wir zusammenkommen und über diese Themen diskutieren, ist eine sanktionierte Veranstaltung, rundum gebilligt von genau dem Regime, gegen das wir Pläne schmieden. All die Bücher, Magazine und Veranstaltungen des Ausbrecherclubs sind von der Gefängnisleitung gesponsert."

Jed McKenna, SPIRITUELLE DISSONANZ (2007)

 

 

Unsere Lesetipps von A bis Z

Kennst Du ein gutes Buch? Wir freuen uns über weitere Empfehlungen!

 

Abraham A. Maslow: Psychologie des Seins

Alan W. Watts: Die Illusion des Ich

Aldous Huxley: Schöne neue Welt

Alfred Adler: Der Sinn des Lebens

André Comte-Sponville: Woran glaubt ein Atheist?

Arthur J. Deikman: Therapie und Erleuchtung

Bob Samples: Der Geist von Mutter Erde

Charles Seife: Zwilling der Unendlichkeit

Elmar R. Gruber: Sanfte Verschwörung oder sanfte Verblödung?

Erich Fromm, D. T. Suzuki, Richard de Martino: Zen-Buddhismus und Psychoanalyse

George Leonard: Der Rhythmus des Kosmos

Hans Sedlmayr: Verlust der Mitte

Herbert Marcuse: Kultur und Gesellschaft

Hermann Hesse: Narziß und Goldmund

Jacques Lusseyran: Das wiedergefundene Licht

Janwillem van de Wetering: Ein Blick ins Nichts

Jean Gebser: Ursprung und Gegenwart

Jean-Paul Sartre: Was ist Literatur?

Jed McKenna: Spirituelle Dissonanz: Wie mensch erwachsen wird

Karlfried Graf von Dürckheim: Vom doppelten Ursprung des Menschen

Ken Wilber: Eros Kosmos Logos

LDL & Paul Zellin: URRUHE

Marilyn Ferguson: Die sanfte Revolution

Martin Buber: Ich und Du

Michael Murphy: Der Quantenmensch

Michael Lukas Moeller: Auf dem Weg zu einer Wissenschaft von der Liebe

Morris Berman: Wiederverzauberung der Welt

Neil Postman: Wir amüsieren uns zu Tode

Paul Davies: Gott und die moderne Physik

Peter Sloterdijk: Eurotaoismus

Pier & Pia Zellin: NULLYOGA

Richard Maurice Bucke: Kosmisches Bewußtsein

Richard Sylvester: Erleuchtet - und was jetzt?

Robert Anton Wilson: Der neue Prometheus

Ronald D. Laing: Phänomenologie der Erfahrung

Roger N. Walsh, Frances Vaughan: Psychologie in der Wende

Romen Banerjee (Hrsg.): Erleuchtung - Phänomen und Mythos

Roy Branden: The Heavenly Nightmare

Sigmund Freud: Das Unbehagen in der Kultur

Stanislav Grof: Die Psychologie der Zukunft

Tom de Toys: Grundlose Inwesenheit

Ulrich Nitzschke: Revolution im Spiri-Land - Die Erleuchtung wird entzaubert

Werner Ablass: Mindcrash

Wilhelm Reich: Rede an den kleinen Mann

Wolf Schneider: Kleines Lexikon esoterischer Irrtümer

 

 



2012 hatte die neue Satsang-Bewegung ihren Zenit bereits überschritten. Aus Satsang wurde allmählich Satire, aus Erleuchtung wurde Erschöpfung: das spirituelle Burn-out machte sich breit. Umso leichter wurde es, sich in einen Guru zu verwandeln und Geld mit dem NICHTS zu verdienen...